Audimax Nachtaufnahme (Scharger, Albert/TUM)

Forschungsprogramm

Wie gestalten sich Gesellschaften, die in praktisch allen Handlungsbereichen technisiert sind und sich beständig weiter technisieren?

Mit dieser Fragestellung trägt der Friedrich Schiedel-Stiftungslehrstuhl für Wissenschaftssoziologie an der TUM zugleich zum Rahmenprogramm des MCTS, Engineering Society, bei sowie zur spezifischen Konfiguration des Forschungsfeldes Science and Technology Studies STS als TechnoScienceStudies TSS.

Technik & Wissenschaft

Die neuen Aufgaben der Wissenschaftsforschung resultieren aus einer zunehmenden Verzahnung von Technologie und Wissenschaft. Einerseits wird Technik durch wissenschaftliches Wissen bestimmt und ermöglicht. Andererseits verändert die Anwendungsbezogenheit technischer Innovation die Erwar­tungen und Herausforderungen an wissenschaftliche Praxis. Sie verdichten sich zunehmend zu dem, was idealtypisch als TechnoScience thematisiert wird: Technik wird durchgängig verwissenschaftlicht, Wissenschaft ist zunehmend auf die Produktion funktionierender Technik hin orientiert

Wissenschaft & Gesellschaft

TechnoScience ist eingebettet in eine Wissensgesellschaft. Die zunehmende Bedeutung anwendungsbezogener Forschung wirkt auf die Bedingungen der Herstellung wissenschaftlichen Wissens ein und forciert nicht nur kooperative Formen der Wissensproduktion zwischen Disziplinen (Interdisziplinarität), sondern auch mit außerwissenschaftlichen Akteuren (Transdisziplinarität). Die Verwissenschaftlichung der Gesellschaft ist mit einer zunehmenden Vergesellschaftung der Wissenschaft verschränkt: Die Wissenschaft muss sich dabei immer mehr an gesellschaftlichen Anforderungen orientieren. Stichworte dafür sind etwa: Responsible Research & Innovation, Grand Challenges.

Technik & Gesellschaft

Die Wissensgesellschaft ist eine technisierte Gesellschaft. Sie ist nicht nur geprägt von neuen Sachtechnologien (z.B. technische Produkte oder Prozesstechniken), sondern auch von Sozialtechnologien, die neue Formen von Sozialität herstellen (z.B. New Public Management oder Partizipative Technikfolgenabschätzung) und Selbsttechnologien, die spezifische Subjektivitäten stiften (z.B. Praktiken der Selbstvermessung des Alltags oder Therapien). Im Ineinanderwirken dieser Technologien in technisierten Wissenswelten zeichnen sich die Konturen moderner Gesellschaft als TechnoSociety ab.

Exploring TechnoSociety

Das Ziel unserer Forschungen ist es, die bislang vagen Hilfskonzepte der Wissenschaftsforschung zur Beschreibung der Gegenwartsgesellschaft wie hybrid, blurred, post- oder mode durch analytisch gehaltvollere Theoreme ersetzen zu können. Wie kann man die neuen Durchdringungsverhältnisse von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft soziologisch besser beschreiben, als dies bisher der Fall ist?