Dr. Christoph Schneider

Post-Doc am Friedrich Schiedel-Stiftungslehrstuhl für Wissenschaftssoziologie an der Technischen Universität München

Vita

Bachelor of Arts Studium der Soziologie und der Bildungsplanung und des Instuctional Design an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Master of Arts Studium der Soziologie an der Universität Lancaster in Großbritannien. Im März 2017 Promotion am Munich Center for Technology in Society der Technischen Universität München (Titel: Transforming TechKnowledgies: the case of open digital fabrication). 2012-2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse des Karlsruher Institut für Technologie. Seit April 2017 Post-Doc am Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie an der Technischen Universität München.

Forschungsschwerpunkte

  • Soziologie der Zukünfte
  • Soziologie der technoscience
  • Öffentliche Soziologie und Aktionsforschung
  • Politische Ökonomie von Technologien und Innovationsprozessen
  • Technikfolgenabschätzung

Schwerpunkte Lehre

  • Interdisziplinäre Lehre zu Technik, Gesellschaft und Demokratie

Auszeichnungen / Fellowships / Stipendien

  • Zusammen mit Julia Hahn „Mehr als Bits und Bytes – Nachwuchswissenschaftler kommunizieren ihre Arbeit“, vergeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen mit Wissenschaft im Dialog, Deutschland (2014)
  • „Victoria Stockton prize“ für die beste Masterarbeit, Institut für Soziologie, Universität Lancaster, Großbritannien (2011)
  • Stipendiat des Cusanuswerk Bischöfliche Studienförderung (2008-2011)

Mitgliedschaften

  • Sektion Wissenschafts- und Technikforschung, Deutsche Gesellschaft für Soziologie
  • Netzwerk Technikfolgenabschätzung (NTA)

Publikationen (Auswahl)

  • Maasen, S., Dickel, S., Schneider, C. (Hg.) (im Erscheinen) TechnoScienceSociety. Technological reconfigurations of science and society. Heidelberg: Springer
  • Sand, M., Schneider, C. (Hg.) (2017) Visioneering sociotechnical innovations. Special section, NanoEthics: Studies of New and Emerging Technologies
  • Schneider, C. (im Erscheinen) ‚The becoming public of open digital fabrication’. In: Maasen, S. et al. (Hg.) TechnoScienceSociety. Technological reconfigurations of science and society. Dordrecht: Springer
  • Lösch, A.; Schneider C. (im Erscheinen) ‚Smart Grid-Experimente im Macht-Wissens-Dispositiv der Energiewende‘; In: Böschen, S.; Groß, M.; Krohn W. (Hg.) Experimentelle Gesellschaft – das Experiment als wissensgesellschaftliches Dispositiv? Baden Baden: Edition Sigma/Nomos.
  • Sand, M.; Schneider, C. (2017) ‚Visioneering Socio-Technical Innovations - a Missing Piece of the Puzzle‘, NanoEthics, 11, 1, S. 19–29
  • Lösch, A.; Schneider, C. (2016) ‚Transforming power/knowledge apparatuses: the smart grid in the German energy transition’. Innovation: The European Journal of Social Science Research 29, 3, S. 262-284
  • Schneider, C.; Lösch, A. (2015) ‚What about your futures, Technology Assessment? An Essay on how to take the visions of TA seriously, motivated by the PACITA conference’. Technikfolgenabschätzung – Theorie und Praxis 24, 2, S. 70-74
  • Schneider, C.; Hahn, J. (2015) ‚Hacking responsible innovation - A workshop at the S.NET Conference 2014 and an experiment in responsible research and innovation’. In: Bowman, D.M. et al. (Hg.): Practices of innovation and responsibility: Insights from methods, governance and action. Berlin: AKA, S. 227-234
  • Schneider, C. (2013) ‘"Das muss man immer für sich selber abwägen". Oder: Das moralische Wissen von Studierenden der Informatik’. Informatik Spektrum 36, 3, S. 287-292