Dr. Angela Graf
Post-Doc am Friedrich Schiedel-Stiftungslehrstuhl für Wissenschaftssoziologie an der Technischen Universität München

Vita

Studim der Soziologie (Diplom), Rechtswissenschaften und BWL an der Technischen Universität Darmstadt. 2014 Promotion am Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt (Thema: Die Wissenschaftselite Deutschlands). 2009–2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Technischen Universität Darmstadt. 2010–2014 Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung (Promotionsstipendium: ideelle Förderung). Seit Oktober 2015 Post-Doc am Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie an der Technischen Universität München.

Forschungsschwerpunkte

  • Wissenschaftssoziologie
  • Hochschulforschung
  • Elitesoziologie
  • Soziale Ungleichheit/Sozialstrukturanalyse
  • Macht- und Herrschaftsstrukturen
  • Soziologische Theorie/Allgemeine Soziologie

Schwerpunkte Lehre

  • Sozialstrukturanalyse/ Soziale Ungleichheiten
  • Bildungssoziologie (insb. Soziologie der Hochschule)
  • Elitesoziologie, Soziologie der Macht und Herrschaft
  • Wissenschaftssoziologie
  • Soziologische Theorien/Allgemeine Soziologie

Auszeichnungen / Fellowships / Stipendien

  • 2015 Dissertationspreis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen der Vereinigung der Freunde der Technischen Universität Darmstadt
  • Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung (2010-2014); ideelle Förderung

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ der DGS
  • Sektion „Wissenschafts- und Technikforschung“ der DGS
  • Deutsche Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf)

Publikationen (Auswahl)

  • Graf, Angela (2017): Sozial exklusiv. Über den Zugang zur Wissenschaftselite. In: Forschung & Lehre 2/17, S. 130-132.
  • Graf, Angela (2016): Eliten im wissenschaftlichen Feld Deutschlands – Sozialprofil und Werdegänge. In: Soziale Welt 67/1, S. 25-45.
  • Reitz, Tilman/Angela Graf/Christina Möller (2016): Nicht förderwürdig. Weshalb die Evaluation der Exzellenzinitiative gegen deren Fortsetzung spricht. In: sub\urban. Zeitschrift für kritische Stadtforschung 4/2-3, S. 221-232.
  • Graf, Angela/Konstanze Senge (2017): Institution, Organisation und implizites Wissen: Zum Verhältnis von implizitem Wissen, Macht und sozialer Ungleichheit. In: Kraus, Anja/Budde, Jürgen/Hietzge, Maud/Wulf, Christoph (Hrsg.): Handbuch Schweigendes Wissen. Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 686-699.
  • Graf, Angela (2016): Auf der Suche nach der gesellschaftlichen Mitte – Ein kurzer Überblick über Konzepte und Modelle der Sozialstruktur und des sozialen Wandels. In: Daniel, Antje/Sebastian Müller/Florian Stoll/Rainer Öhlschläger (Hrsg.): Mittelklassen, Mittelschichten oder Milieus in Afrika? Gesellschaften im Wandel. Bayreuther Studien zu Politik und Gesellschaft in Afrika. Band 2. Baden Baden: Nomos, S. 29-47.
  • Graf, Angela (2016): Macht- und Chancenstrukturen in der Wissenschaft. Die Konstitution der Wissenschaftselite Deutschlands. In: Hamann,  Julian/Jens Maeße/Vincent Gengnagel/Alexander Hirschfeld (Hrsg.): Macht in Wissenschaft und Gesellschaft. Diskurs- und feldanalytische Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS, S. 55-82.
  • Graf, Angela (2016): Leistung, Zufall oder Herkunft? Die Karrierewege der deutschen Wissenschafts-elite. In: Reuter, Julia/Oliver Berli/Manuela Tischler (Hrsg.): Wissenschaftliche Karriere als Hasard. Eine Sondierung. Frankfurt am Main: Campus, S. 157-184.
  • Graf, Angela (2015): Die Wissenschaftselite Deutschlands. Sozialprofil und Werdegänge zwischen 1945 und 2013. Frankfurt am Main: Campus.
  • Graf, Angela/Christina Möller (2015) (Hrsg.): Bildung – Macht – Eliten. Zur Reproduktion sozialer Ungleichheiten. Frankfurt am Main: Campus.